Barbecue Buffet mit Klaus Winter

Das Strandhaus in Lindau

Gestern Abend waren wir sehr gespannt. Haben wir doch immer wieder von unseren lieben Freunden Any und Franco gehört, wie lecker die Barbecues von Grillmeister Klaus Winter sind. Ich muss gestehen, bis Dato wusste ich nicht wirklich wer Klaus Winter ist. Aber wie sich später herausstellen sollte, war dies wohl eine kleinere Wissenslücke. Er hat sich einen Namen gemacht als Grill-Guru und war mit seiner Grill-Akademie im Regional TV zu sehen. Die 25 Folgen der Staffel «Winter-Grillt» kann man direkt bei ihm beziehen.

 

Unser Freund Franco, selbst Herrscher über 6 verschiedene Grills und Smokers etc. hat für uns vier einen Tisch reserviert. Das Strandhaus liegt direkt am Rande eines Campingplatzes. Ein ungewöhnlicher Ort für ein Gourmet-Barbecue, denkt man sich im ersten Moment. Aber das nordisch angehauchte Ambiente lässt schon erahnen, dass es sich hier nicht um ein Camping-Restaurant handelt wo Fertigprodukte serviert werden, sondern wirklich alles frisch zubereitet wird. Ein rauchiger Duft kommt uns entgegen und das Aroma von grilliertem. Die Vorfreude steigt. Um Punkt Sieben ging das Barbecue-Spektakel los. Nach einer kurzen Einführung von Klaus Winter über Barbecues, stürzten sich alle ans Buffet. 

 

Die Auswahl am Buffet war gross. Es gab verschiedene Salate, Lachs aus der BBQ-Smoker, Maispoularde, feine Lammkeule, Texas-Sparrips, Kartoffeln mit Kräutercreme, gegrillte Tomaten, Cognac flambierte Champignons, bis zu den selbst gemachten Saucen und Chutneys. Das Rindsfiletsteak vom Weiderind war sooo lecker mit der selbst gemachten Kräuterbutter. Was für ein Genuss. Auch die Sparrips waren so zart, dass sie geradezu vom Knochen fielen. Das zartrosa gegrillte Roastbeef verging regelrecht auf der Zunge. Das Dessert, eine Trilogie aus Limetten-Panna-Cotta, feinem Strudel und Rum-Schokolade-Halbgefrorenem, rundete den gelungenen BBQ-Abend ab.

 

Das Highlight für jeden Hobbygriller und Grillmeister, ist der riesige Smoker, den Klaus Winter selbst gebaut hat. Mit diesem zaubert er sein berühmtes Pullet Pork, welches wir leider nicht ausprobieren konnten. Aber ganz bestimmt beim nächsten Besuch.

 

 

Fazit: Das Personal ist sehr freundlich. Die Speisen sind alle Hausgemacht und frisch. Ich empfehle Euch dringend vorher zu reservieren. Seine BBQs sind so beliebt und über Wochen im Voraus ausgebucht.

 

Danke für den schönen Abend, wir kommen wieder!

 

www.strandhaus.li 

 

 

Autorin: Aspi